Navigation

Bevorstehende Veranstaltungen

Am 23. / 24.01.2020 findet im Ludwig-Erhard-Gebäude der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen Nürnberg, Findelgasse 7/9, 90402 Nürnberg, der 6. Deutsch-Österreichische Rechts- und Praxisvergleich im Insolvenzrecht statt.

Wir freuen uns, Sie zu unserer Tagung im Herzen der Nürnberger Altstadt einladen zu dürfen. Nürnberg ist reich an Geschichte und verfügt über einen beträchtlichen Bestand an mittelalterlicher Architektur sowie ein hohes Ausmaß an sympathischem historischen Charme. Nicht ohne Grund ist die Stadt auch abseits des weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarktes Ziel zahlreicher Touristen aus aller Welt. Vor der zauberhaften Kulisse der historischen Nürnberger Altstadt geben Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft Einblick in ihre Erfahrungen und Erfolgsstrategien.

Zu Beginn der Veranstaltung heißen wir Sie zu einer Kurzführung durch das deutschlandweit einmalige Germanische Nationalmuseum sowie einem gemeinsamen Abendessen in gemütlicher Atmosphäre im Restaurant „Heilig-Geist-Spital zu Nürnberg“ herzlich willkommen. Einem der Zwecke unserer Veranstaltung, nämlich dem „Networking“ in angenehmer und entspannter Umgebung, soll damit angemessener Raum gegeben werden.

 

Programm:

Donnerstag, 23.01.2020

 

  • ab 15:00 Uhr: Eintreffen der übernachtenden Teilnehmer im SORAT Hotel Saxx (Hauptmarkt 17, 90403 Nürnberg) (fakultativ)
  • 17:00 Uhr: Kurzführung durch das Germanische Nationalmuseum (Kartäusergasse 1, 90402 Nürnberg) (fakultativ)
  • 19:00 Uhr: Gemeinsames Abendessen im Restaurant Heilig-Geist-Spital zu Nürnberg (Spitalgasse 16, 90403 Nürnberg) (fakultativ)
  • 21:00 Uhr: Nürnberger Bar-Abend (Treffpunkt: nach Abendessen im Restaurant) (fakultativ, Selbstzahler)

 

Freitag, 24.01.2020 (Ludwig-Erhard-Gebäude der FAU, Findelgasse 7/9, 90402 Nürnberg)

Moderation: Prof. Dr. Robert Freitag, Maître en droit / FAU Erlangen-Nürnberg

 

08:45 – 09:15
Get together bei Kaffee und kleinen Speisen

 

09:15 – 09:20
Begrüßung der Teilnehmer

Dr. Christian Grininger / Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Linz

 

09:20 – 10:30
Der EU-Restrukturierungsrahmen

Umsetzung in Deutschland
RegDir Alexander Bornemann / Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz, Berlin

Umsetzung in Österreich
Prof. Dr. Christian Koller / Universität Innsbruck

10:30 – 10:50
Kaffeepause

 

10:50 – 12:00
Der Musterrestrukturierungsplan: Unterschiede und Gemeinsamkeiten

Rechtslage in Deutschland
Dr. Jörn Kowalewski / Latham & Watkins, Hamburg

Rechtslage in Österreich
Mag. Miriam Simsa / Schönherr Rechtsanwälte, Wien

 

12:00 – 12:45
Podiumsdiskussion

Prof. Dr. Robert Freitag, Maître en droit / FAU Erlangen-Nürnberg
RegDir Alexander Bornemann / BMJV, Berlin

Prof. Dr. Christian Koller / Universität Innsbruck
Dr. Jörn Kowalewski / Latham & Watkins, Hamburg
Mag. Miriam Simsa / Schönherr Rechtsanwälte, Wien

 

12:45 – 13:45
Business-Lunch & Networking

 

13:45 – 14:45
Glücksforschung ‑ worauf es wirklich im Leben ankommt

Prof. Dr. Karlheinz Ruckriegel / Technische Hochschule Nürnberg

 

14:45 – 15:55
Die Vorgaben der europäischen Bankenaufsicht zum Problemkreditmanagement

Rechtslage in Deutschland
Dr. Andreas Walter / Schalast Rechtsanwälte Notare, Frankfurt am Main

Rechtslage in Österreich
Mag. Gabriele Schiemer / Austrian Anadi Bank, Klagenfurt

 

15:55 – 16:00
Verabschiedung

Dr. Christian Grininger / Raiffeisenlandesbank Oberösterreich, Linz

 

Kosten:

Paket 1: Übernachtung im SORAT Hotel Saxx Nürnberg, Dinner im Restaurant Heilig Geist Spital, Veranstaltung am 24.01.2020
Preis: 430,- € pro Person

Paket 2: Dinner im Restaurant Heilig Geist Spital, Veranstaltung am 24.01.2020

Preis: 256,- € pro Person

Paket 3: Veranstaltung am 24.01.2020 (inkl. Catering)

Preis: 191,- € pro Person

 

Wir freuen uns, Sie bei der der rechtsvergleichenden Veranstaltung 2020 in Nürnberg begrüßen zu dürfen und ersuchen um Ihre verbindliche Anmeldung unter Nennung des gewünschten Pakets bis spätestens 15.12.2019 unter: b.liedl@reisewelt.at.
Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl bitten wir um rasche Anmeldung. Die Anmeldungen werden in Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt.

Zur Anmeldung